Corona-Krise: Jetzt Stundung der Sozialversicherungsbeiträge beantragen

Der Bundesverband hat, wie auch andere Wirtschaftsverbände, mit Nachdruck für die Möglichkeit geworben, Sozialversicherungsbeiträge stunden zu können. Dieser Forderung wird nun entsprochen.

Um die jetzt anstehenden Zahlungen noch zu stoppen ist es erforderlich, unverzüglich heute die Stundung der Sozialbeiträge zu beantragen.

+++ Arbeitgeber können Sozialversicherungsbeiträge stunden +++

Laut Informationen aus Kreisen von Sozialversicherungsträgern, die der Deutschen-Presse-Agentur (DPA) vom 24.03.2020 (16 Uhr) vorliegen, müssen Arbeitnehmer im Falle einer finanziellen Notlage wegen der Corona-Krise zunächst keine Sozialversicherungsbeiträge abführen. Auf Antrag des Arbeitgebers können die Beiträge bis Mai gestundet werden. Die Beiträge müssen bis heute 24:00 Uhr an die Träger gemeldet werden. Der Bundesverband Taxi und Mietwagen empfiehlt deshalb dringend, noch heute einen Antrag auf Stundung der Sozialversicherungsbeiträge bei der entsprechenden Krankenkasse zu stellen.

Hierzu verweisen wir auf einen Mustertext des Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN):

„wir, die Firma __________________, sind bei Ihrer Krankenkasse unter der Arbeitgebernummer __________ erfasst. Aufgrund der durch die Corona – Krise verursachten wirtschaftlichen Verwerfungen sind wir leider nicht in der Lage, die Sozialversicherungsbeiträge zeitgerecht zu begleichen. Wir beantragen daher die Stundung und Aussetzung der Vollziehung der Beiträge für März, April und Mai 2020 bis auf Weiteres. Mit freundlichen Grüßen“

Bitte beachten Sie, dass der Stundungsantrag bis spätestens heute, den 24.03.2020 (24:00 Uhr) bei den Krankenkassen eingehen muss, damit ein etwaig erteiltes SEPA – Lastschriftmandat noch gestoppt werden kann.



(Meldung vom 24.03.2020)